ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

  • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in
  • Staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/ in
  • Daran anschließend mindestens eine einjährige hauptberufliche praktische Tätigkeit in sozial- oder sonderpädagogischen Einrichtungen

oder

  • eine gleichwertige berufliche Qualifikation, über deren Gleichwertigkeit entscheidet das Landesverwaltungsamt auf Antrag

ABSCHLUSS

“Staatlich anerkannte Heilpädagogin” / “Staatlich anerkannter Heilpädagoge”

AUSBILDUNGSBEGINN

Die Ausbildung beginnt immer zum 01.10. eines Jahres.

BEWERBUNG

Bei einer Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Anmeldeformular
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Schulabschluss
  • Nachweise über berufliche Abschlüsse
  • ggf. Nachweis über soziale Tätigkeit

Eine Bewerbung ist jederzeit möglich.

SCHULGELD

Das Schulgeld beträgt monatlich 98,- Euro über die gesamte Ausbildungszeit. externer Link folgte Meister-BAföG kann für diese Ausbildung beantragt werden.

Heilpädagoge und Heilpädagogin

Die Ausbildung zum Heilpädagogen / zur Heilpädagogin ist eine berufsbegleitende Ausbildung, welche sich über eine 2 1/2 jährige Ausbildungszeit erstreckt. Dabei ist 1 mal wöchentlich Unterricht in der Fachschule Drübeck vorgesehen, wobei noch zusätzlich in 4 Blockwochen pro Schuljahr der Unterrichtsstoff vermittelt wird.

Aufgaben und Kompetenzen eines/ einer Heilpädagogen/ in

  • Menschen mit Behinderungen werden von Heilpädagogen/ innen betreut, beraten, erzogen, gefördert und unterstützt.
  • Heilpädagogen/ innen finden Zugang zur Lebenswelt der Menschen mit Behinderung
  • Vorhandene Ressourcen und Fähigkeiten werden analysiert und individuelle Förderpläne erstellt
  • Heilpädagogen/ innen arbeiten mit Fachdiensten und Institutionen zusammen
  • Sie führen heilpädagogische Diagnostik durch und erstellen Handlungskonzepte

Berufsfelder eines/ einer Heilpädagogen/ in

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung sind die häufigsten Einsatzmöglichkeiten:

  • Integrative Kindertagesstätten
  • Kinderheime
  • Frühförderstellen
  • BBW für behinderte Menschen
  • Maßnahmen der Jugendhilfe
  • Mutter – Kind – Einrichtungen
  • Sozial- und heilpädagogische Familiendienste

Ausbildungsinhalte

  • Medizin
  • Soziologie/ Recht
  • Heilpädagogik
  • Psychologie
  • Spiel
  • Kunst/ Werken
  • Psychomotorik
  • Musik/ Rhythmik
  • Fachpraxis
  • Wahlpflichtangebote